Die unglaublichste, atemberaubendste Beeren-Brownie Torte aller Zeiten

Wenn ich mit Freundinnen verreise, dann decken wir uns am Bahnhof oder am Flughafen immer mit den schönsten Klatschzeitungen ein. Gerne lesen wir auch die BRAVO, da fühlt man sich gleich in der Zeit zurückgesetzt .. Allerdings verstehen wir nur noch die Hälfte- es gibt so viele Abkürzungen für Wörter, dass es mitunter ziemlich irritierend ist.
Eine Freundin von mir ist neulich verreist und hat sich die Zeitschrift "Freizeitwoche" gekauft. Dann erhielt ich eine ganz aufgebrachte Nachricht: "Du, hier ist nen Rezept, die machen da Zuchini in den Teig! Richtig viel Zuchini! Ist das normal?"
Ich hab doll gelacht als ich das gelesen habe und ihr versprochen, das Rezept mit ihr auszuprobieren, wenn sie wieder zurück ist.
Ursprünglich wurden in dem Rezept Erdbeeren verwendet. Wir haben es Früchte-technisch etwas abgewandelt.

Der Brownie-Teig ist durch die Zuchini wunderbar saftig und sehr schokoladig und die sauren Früchte ergänzen gut die Frischkäse-Creme.
Und ich bin ganz verliebt in die Fotos :)



Brownie Teig:
300 g Zuchini
100 g Zartbitter Schokolade
150 g Butter
100 g Mehl
400 g brauner Zucker
6 gehäufte TL Kakaopulver zum Backen
1 TL Backpulver
1/2 Fläschchen Butter-Vanille Aroma
4 Eier

200 g Himbeeren
200 g Johannisbeeren
200 g Himbeeren


2 Springformen mit 18 cm Durchmesser einfetten und ausmehlen.
Den Backofen auf 175° Ober-Unterhitze vorheizen.

Die Zuchini waschen, putzen und grob raspeln.
Die Schokolade in grobe Stückchen hacken und bei Seite stellen.

Die Butter mit den Eiern cremig aufschlagen.
Mehl, braunen Zucker, Backpulver und Vanille-Aroma mischen.
Die Mehl-Mischung zu der Eier-Zucker-Mischung geben. Dabei weiter rühren.

Die geraspelte Zuchini in einem Küchentuch ausdrücken.
Zuchini und gehackte Schokolade unter den Teig heben. Den Teig in die vorbereiteten Springformen füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen. 
Die Böden nach dem Backen aus den Springformen lösen und vollständig auskühlen lassen.

Frischkäse-Creme:
5 Blatt Gelatine
400 g Doppelrahm-Frischkäse
150 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
250 g Schlagsahne

Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.
Den Frischkäse mit Puderzucker und Vanillezucker glatt rühren.
Die Gelatine in einem Topf auf dem Herd auflösen. 3 EL der Frischkäse-Masse in die Gelatine einrühren. Dann die Gelatine-Masse unter die restliche Frischkäse-Masse rühren.
Sahne steif schlagen und unterheben. Im Kühlschrank etwas fest werden lassen.

Die erkalteten Böden jeweils einmal waagerecht teilen, so dass man vier Böden erhält.
Auf den untersten Boden ein Viertel der Frischkäse-Masse geben und ein paar Früchte darauf verteilen. Den nächsten Boden drauf stapeln und genauso verfahren. Auf den letzten Boden die restliche Creme geben und mit Früchten dekorieren. Über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.


Kommentare

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top