Monster-mäßiges Halloween


 

Dieses orange, zottelige, schaurig schauende Halloween-Monster war für den Sohn einer Freundin, der genau am 31.10. Geburtstag hat.
Traditionell bekommt er immer eine Torte aus der "Halloween-Ausgabe" der Zeitschrift Lecker .
Diesmal bin ich back-technisch für eine Freundin eingesprungen, die einen Tag später ein wundervolles, kleines Prinzesschen zur Welt gebracht hat :)

Deshalb auch mehr im Baby-Wahn als viel Zeit für viele tolle Fotos, deshalb nur zwei Fotos, aber das Rezept für Euch!
Ich habe beim Frosting etwas variiert und das genommen, das ich Euch auch schon hier gezeigt habe 'klick'.
Für die Monsteraugen habe ich keine Vollmilchkuvertüre sondern Smarties genommen.

Monstertorte:
300g Mehl
1 Päckchen Backpulver
3 Eier
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 ml Orangenlimonade
Saft von 1 Zitrone
75 ml neutrales Öl
125 g Schmand

6-8 Lollis
weiße Kuvertüre
Smarties

Den Ofen auf 175°C vorheizen und eine hohe Springform mit 18cm Durchmesser einfetten und mit Mehl ausstäuben.

Die Zitrone auspressen.

Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker in einer Rührschüssel aufschlagen, bis eine dickcremige Masse entsteht.
Limonade, Zitronensaft, Öl und Schmand hinzugeben und gut verrühren. 
Mehl und Backpulver mischen und protionsweise unterrühren.

Den Teig in die vorbereitete Sringform füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen.

Den fertigen Kuchen auf dem Kuchenrost 5 Minuten auskühlen lassen, dann den Springformrand lösen und den Kuchen komplett auskühlen lassen.

Frosting:
230 g Puderzucker
115 g weiche Butter
Vanilleextrakt
1 Packung Philadelphia Frischkäse (176g)
orange Lebensmittelfarbe (ich habe "Tangerine" von Sugarflair verwendet)

Die Butter mit dem Schneebesen einer Küchenmaschine aufschlagen, bis sie weich und cremig ist, dann den Puderzucker dazugeben und immer weiter schlagen. 
Jetzt die gewünschte Menge Pastenfarbe hinzufügen.
Das Vanilleextrakt und den Frischkäse hinzufügen und nochmal auf niedriger Stufe 1-2 Minuten weiter schlagen.

Das Frosting in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und von der Mitte ausgehend das Monsterfell auf den erkalteten Kuchen spritzen. Die Monstertorte über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Die Lollis auswickeln.
Die weiße Kuvertüre in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad vorsichtig schmelzen. Mit einem Pinsel "Augen" auf die Lollis malen und ein Smartie draufsetzen.

Die Monsterzähne auch aus geschmolzener Kuvertüre auf das Fell malen und aus Smarties einen Mund legen.
Rezept: LECKER November 2013

Keine Kommentare

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top