Brownies mit Schokostückchen und Kirschen oder wie ein fehlendes Glas Kirschen mich in eine doch recht fragwürdige Situation brachte



In einer Großstadt wie Berlin zu leben hat durchaus maximal viele Vorteile. Manchmal sieht man zwar erst hinterher die Nachteile, aber dazu später mehr.

Es ist Sonntag, absolut hinreißend schönes Wetter und ich habe Lust auf Kuchen. Schnell ist es klar: Brownies mit Kirschen müssen es sein. Ok alles klar. Vorratsschrank durchforstet: Es fehlen Kirschen.

Also Mütze auf, Übergangsjacke (jaaa endlich) an und auf zum Supermarkt im großen Bahnhof um die Ecke, der hat ja immer auf.

Der Weg dorthin: Sonnendurchflutete Straßen, erste Krokusse und gute Laune machender Vogelgesang.
Dann also in den Supermarkt rein, sofort kein Tageslicht mehr, dafür aber gefühlt 200 Leute außer mir in dem normal geschnittenen Discounter Supermarkt.

Ich komme schnell ins Staunen: Die wenigsten von ihnen wollen anscheinend etwas backen oder generell irgendetwas kaufen, das auch nur im Entferntesten Vitamine enthält und nicht in kleinen braunen oder grünen Flaschen mit Kronkorken verkauft wird.

Es wird gedrängelt, lautstark gemeckert und gezetert, zumindest denke ich das, es war dann doch nicht immer jedes Wort einwandfrei zu verstehen.

Ich an der Kasse: 1,69 € sagt der Kassierer, vor dem ich innerlich meinen Hut ziehe, dass er sich nicht schon verzweifelt irgendwo in eine Ecke gekauert hat, und auch er ist offensichtlich erstaunt, dass in meinem Glas tatsächlich Kirschen sind. Ich wünsche ihm noch viel Spaß, nehme meine Kirschen und flüchte wieder ins Tageslicht.

Draußen hat mich der Frühling wieder und auch mein Geruchsinn stabilisiert sich wieder und die leichte Übelkeit verschwindet.

Dann ab nach Hause und 45 Minuten später esse ich nen Stück Brownie auf meinem Balkon.

Ich liebe Berlin.
 
 

Schoko-Kirsch-Brownies:
1 Glas Schattenmorellen
120 g Zartbitterkuvertüre
100 g Butter
50 g Mehl
1 EL Kakaopulver zum Backen
1/2 TL Backpulver
3 Eier
1 Prise Salz
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

Die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen.
Den Backofen auf 180° vorheizen.

Eine Auflaufform (ca. 22x12 cm) ausfetten und ausmehlen. 

Die Kuvertüre zusammen mit der Butter in einem Topf über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

Die Eier trennen und die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen und zur Seite stellen.
Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen.
Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen und dazugeben.
Alles gut vermengen.

Die Schokoladen-Masse dazugeben und unterrühren.
Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.

Die Sauerkirschen in die Auflaufform geben und den Teig darauf gleichmäßig verteilen.

Im vorgeheizten Ofen ca 25-30 Minten backen.

Keine Kommentare

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top