Lachs-Quiche reloaded. Mit mehr Dill und niegelnagelneuen Fotos



Das Rezept für diese Lachs-Quiche habe ich Euch schon einmal im letzten Jahr gezeigt.
Als ich neulich bei einer Freundin zum Brunch eingeladen war, hat sie sich die Lachs-Quiche gewünscht.
Da ich noch Macarons und Push Pops gemacht hatte, kamen kurzerhand alle drei Sachen zum Foto-Shooting. 

Ich bin total begeistert von den Fotos und vielleicht ist mir auch deshalb erst zu spät aufgefallen, dass es genau dieses Rezept schon mal auf dem Blog gab.

Ich konnte Euch die Fotos aber unmöglich vorenthalten.


Teig:
250 g Mehl
125 g Butter  
1 Ei 
100 ml Wasser
1 Prise Salz 
Guss:
150 g Crème fraîche
Pfeffer
1-2 TL geriebener Meerrettich (aus dem Glas)
1/2 Bund Dill
1 Bund Lauchzwiebeln
Mehl zum Ausrollen
ca. 300 g geräucherter Lachs













Eine Quiche-Form ausfetten und mit Mehl ausstreuen.

Für den Teig Mehl, weiche Butter, 1 Ei, Salz und 100 ml Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 20 Minuten kalt stellen. 
Den Backofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf bemehlter Arbeitsplatte gleichmäßig ausrollen und in die Quiche-Form legen. Die Ränder an den Seiten etwas festdrücken. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und den ca. 10 Minuten im Ofen vorbacken.

Inzwischen 4 Eier und Crème fraîche glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und Meerrettich würzen. Dill waschen, hacken, unterrühren. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Stücke schneiden. 
Lachsscheiben und Lauchzwiebeln in der Form verteilen. Mit den verquirlten Eiern begießen. 

Im Backofen bei gleicher Temperatur 20-25 Minuten zu Ende backen. 
Rezeptidee: lecker.de

Kommentare

  1. Hallo Mareike,
    du deine Quiche sieht mega lecker aus,
    da hätte ich jetzt sehr gerne ein Stückchen ;-)
    a liabs Grüßle,
    Andy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andy,
    vielen Dank :) Dann komm doch mal vorbei.....

    Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
  3. Die Quiche sieht zum Anbeißen aus! :-)

    Viele Grüße,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Claudi,

    Vielen Dank für Deinen Besuch und Deinen lieben Kommentar :)
    Ich hab grad mal nen bisschen bei Dir geschmökert und besonders gut hat mir der Bericht über den Vortrag gefallen, den Du halten musstest, es ist sehr interessant, hinter die Kulissen zu blicken :)

    Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top