Tief in mir drin wusste ich es schon immer: Mehr ist besser. Understatement liegt mir nicht. Gebackene Vanille-Donuts mit viiiiielen Sprinkles

Was ist bei einem Sweet table mit dem Thema Sprinkles naheliegender als leckere Donuts? Richtig: Nichts.
Also das Donutblech einfetten und los gehts.

In ganz seltenen Momenten in meinem Leben habe ich manchmal das Gefühl, das ich jetzt sofort klassisches Understatemant an den Tag legen sollte. 
"Es muss ja nicht immer von allem so viel sein, weniger sieht doch auch bestimmt ganz hübsch aus." Hör ich mich dann selbst zu mir sagen.

Also die frisch gebackenen Donuts in herrlichem Zuckerguss getaucht und nur ganz zart, ich möchte fast sagen hauchzart mit Sprinkles beworfen.
Joooaaar ganz ok.

Die beste Freundin, offensichtlich nicht in Understatement-Laune schnappt sich nen Donut, taucht ihn in den Zuckerguss und dann schwuppdiwupp kopfüber in die Sprinkles. 
Als sie ihn umdreht bin ich fast ergriffen, so schön sieht er aus.

Leider sehen meine kleinen, feinen Understatement-Donuts dagegen so traurig aus, dass ich mir immer 3 gleichzeitig schnappe und sie sofort kopfüber in die Sprinkles tauche.

Sie sollen doch nicht leiden müssen, nur weil ich einmal versucht habe eine Dame zu sein.
Hier kommt das Rezept für die kunterbunten Donuts:


Vanille-Donuts (für ca. 18 Donuts)
 
50 g weiche Butter 
130 g Zucker
2 Eier

220 g Mehl

2 TL Backpulver

1 Prise Salz

1 TL Vanillearoma

100 ml Milch


250 g Puderzucker

Sprinkles


1 Donutbackblech einfetten und ausmehlen. 


Den Backofen auf 175° Umluft vorheizen.


Butter und Zucker schaumig rühren. 

Die Eier einzeln unterrühren und Masse schaumig aufschlagen. 

Vanillearoma und Salz hinzugeben.

Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in die Rührschüssel geben. 

Weiter rühren, bis eine homogene Masse entsteht.


Mit einem Löffel oder Spritzbeutel den Teig in die Donut-Mulden füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen.
   
Die Donuts vollständig auskühlen lassen.

Nach und nach etwas Wasser zum Puderzucker geben, bis eine glatte, dickflüssige Masse entstanden ist.
Die Donuts kopfüber in den Zuckerguss tauchen und dann mit den Sprinkles verzieren.

Kommentare

  1. Hallo Mareike,

    mit diesen Teilchen könntest du dich mühelos in die Herzen meiner Kinder mogeln.
    Sie würden dich lieben!!!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Doreen,

      das war genau der Plan :)

      Liebe Grüße zurück aus Berlin

      Mareike

      Löschen
  2. pah, understatement, das braucht keiner! immer rein in das bunte!!! zauberhaft deine donuts, hast du nicht mal lust auf was veganes, das würde mich sooooo freun ;) liebe grüße, sylvie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvie,

      genau. Bunt geht immer :) Was veganes?! Hm hast du schon mein Mango-Kokos-Sorbet gesehen, das hab ich neulich für ein Blogevent gemacht. Was genau schwebt Dir denn so vor??

      Viele Grüße von Mareike

      Löschen
  3. mmmmh, mango-kokos-sorbet klingt fabelhaft! genaue vorstellungen hab ich nicht, ich freue mich nur immer über vegane rezepte... liebe grüße an dich! sylvie

    AntwortenLöschen
  4. Das erste was ich gemacht habe, nachdem ich dieses Rezept gelesen habe ist: Backblech bestellt :D
    Ich freu mich irre darauf die auszuprobieren...Donuts die ich bisher gemacht habe, habe ich in fett ausgebacken und die waren nich so mein Ding...
    Aber die, die du gemacht hast, sehen sooooooo gut aus :) Ich freu mich sooo drauf :)
    liebe grüße
    mandy

    AntwortenLöschen
  5. Oh endlich konnte ich sie ausprobieren :) Sie sind so super lecker :) Ein paar haben es garnicht geschafft, verziert zu werden :D Danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mandy, Du bist glaub ich die allererste, die was nachgebacken hat von mir ♥ Ich freu miaaaaa :)

      Viele Grüße von Mareike

      Löschen

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top