Ein Nachmittag ganz im Zeichen der Mandarine [Biskuitwerkstatt unterwegs bei SanLucar in Hamburg]


Mandarinen im September? Tjahaa. Das kommt dem Einen oder Anderen auf den ersten Blick vielleicht komisch vor. Während sich Zimtsterne, Dominosteine, Elisenlebkuchen und Co. spätestens Anfang September wie selbstverständlich in den Supermarktregalen breit machen, denken wir: Mandarinen? Die sind irgendwie so weihnachtlich.

Wir backen durchaus das ganze Jahr mit Mandarinen- in meinem persönlichen Fall bisher mit Mandarinen aus der Dose. Irgendwie bin ich noch nicht so richtg von alleine auf die Idee gekommen, köstliche, frische Mandarinen in Cremes, Füllungen und Teig zu verarbeiten. Das hat sich an DEM einen Sonntag Nachmittag in Hamburg definitiv geändert.


Die Marke SanLucar* bietet Obst und Gemüse mit bestem Geschmack. Insgesamt zählen 90 Obst- und Gemüsesorten zum umfangreichen SanLucar Sortiment.

SanLucar setzt auf eine nachhaltige Philosophie "Geschmack im Einklang mit Mensch und Natur", den persönlichen Kontakt zu den Meisteranbauern, die Auswahl der besten Sorten und Anbauregionen sowie der persönlich kontrollierte Anbau der Früchte auf dem Feld.


SanLucar Clementinen* werden rund um Valencia, Murcia und Sevilla sowie in Südafrika angebaut und geerntet. Eines haben alle Anbaugebiete gemeinsam. Sie verfügen über ein perfektes Mikroklima für den Clementinenanbau: Viele Sonnenstunden und große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht lassen die Früchte zu extra-süßen und erfrischend saftigen Leckerbissen reifen.(Quelle: Webseite SanLucar)

Beim Bloggernachmittag in Hamburg drehte sich alles rund um die SanLucar Mandarine der Sorte ClemenGold*.
 

Insgesamt 9 Foodblogger haben sich in der Hamburger Cucinaria* getroffen, um einen Nachmittag gemeinsam süße Backrezepte mit ClemenGold* Mandarinen auszuprobieren.
Wir wurden von den Mitarbeitern von SanLucar und Mitarbeiterinnen der Zeitschrift Sweet Paul* wundervoll herzlich empfangen. Alles war für uns liebevoll gedeckt und vorbereitet. 

Mit einem Koch und einem Spezialist für alle süßen Dinge haben wir Mandarinenmuffins, eine Pavlova mit Orangen, vegane PanaCotta mit Mandarinenkompott, eine Mandarinentorte und einen Käsekuchen mit Mandarinen gebacken.

Wir konnten uns den unterschiedliche Rezepten flexibel zuordnen und Alle haben fleißig mitgewerkelt.



 
Mein persönlicher Favorit waren definitv die Mandarinen-Muffins. Sie waren innen herrlich saftig und außen zuckrig knusprig.



Wenn Ihr wissen wollt, welche Blogger noch dabei waren, dann findet Ihr hier alle Blog-Adressen:
  1. Arne http://www.vegetarian-diaries.com/
  2. Sabine http://hamburgkocht.blogspot.de/
  3. Simone http://s-kueche.blogspot.de/
  4. Conny   http://seelenschmeichelei.blogspot.de
  5. Anne http://hafenmaedchen.de/category/food/
  6. Sarah http://www.sarahskrisenherd.com
  7. Lena http://averyveganlife.de/
  8. Sarah http://erdbeerwald.de/

Vielen Dank an SanLucar für den sehr schönen, informativen und leckeren Nachmittag.

*Der Post beeinhaltet Werbung, spiegelt aber meine eigene Meinung wieder.

Keine Kommentare

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top