Winterlicher Bratapfel-Crumble


Der für mich schönste Nebeneffekt am Bloggen ist, dass ich schon so viele tolle Menschen kennen lernen durfte.

Die erste Food-Bloggerin, die ich überhaupt jeh kennengelernt habe ist Sandra aus Berlin. Auf Ihrem Food-Blog Frau Bunt kocht zeigt sie wundervolle innovative Rezepte, mit wahnsinnig tollen Fotos und immer passenden Liedtexten.

Vor Kurzem hat sie zu ihrer ersten Blogparade aufgerufen und ich freue mich wahnsinnig, dass ich mitmachen durfte. 

Unter dem Motto "Fill me up" geht es darum, eine Kreation in einer wunderschönen Tasse gekonnt in Szene zu setzen. Das Besondere daran: Das Rezept muss das BuntWild Knuspermüsli als Bestandteil haben. Diese tollen Müslis müsst ihr unbedingt mal probieren!!

 
Winterlicher Bratapfel-Crumble:
50 g Haferflocken
50 g weiche Butter
2 EL Mehl
1 EL Zucker

BuntWild Knuspermüsli Walnuss

Alle Zutaten miteinander zu einem Teig vermischen und zur Seite stellen.



2 Äpfel
3 EL Eiswein
1 EL Butter
1 TL Zimt

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Die Äpfel zerteilen, entkernen und in Stückchen schneiden oder mit einem Kugelausstecher zu kleinen Kugeln formen.

Die Apfelstücke mit dem Eiswein, Butter und Zimt in einen Topf geben, erhitzen und ca. 10 Minuten dünsten.

Etwas abkühlen lassen.



Apfelstücke und Teig abwechselnd in feuerfeste Gläser oder Tassen geben und im vorgeheizten Ofen je nach Größe der Formen 15 bis 20 Minuten backen.



Kommentare

  1. Hmm, wenn ich jetzt nicht so einen schweren Kopf hätte...
    Das Müsli kenn ich noch gar nicht. Muss ich mal ausprobieren, so als Müslifan.
    Ein frohes neues Jahr wünsche ich dir,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Oh mei, genau danach tät mich jetzt gelüsten . . . kannst net so a "Tasserl" durch reichen???
    Alles Liebe und Gute fürs neue Jahr,
    Doris

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top