Rosatastische Macarons mit Mini-Rosen und einer Füllung aus weißer Schokoladenganache



So häufig geht es hier in der Biskuitwerkstatt gar nicht rosa zu, aber bei meinem Teatime Sweet table habe ich es wirklich ziemlich krachen lassen. Rosa und lila in allen Facetten und Variationen. Rosen und Blumen und rosafarbene Sprinkles. Kurz: ein Prinzessinentraum.

Ein bisschen romatisch und verspielt muss es hin und wieder auch für mich sein.



Habt Ihr Lust auf einen romatischen Teenachmittag? Dann nehme ich Euch heute mit in meine Macarons-Manufaktur:



-------------------------------
Macarons (für ca. 60 Macaronsschalen, also 30 Stück)


135 g gemahlene Mandeln
225 g Puderzucker
110 g Eiweiß
30 g Zucker
Lebensmittelfarbe Paste: ich nehme sehr gerne die hier von Rainbow Dust


Den Puderzucker und die gemahlenen Mandeln in der Küchenmaschine zusammen sehr fein mahlen.


Das Eiweiß mit der Prise Salz aufschlagen und den Zucker dabei langsam einrieseln lassen. Die Lebensmittelfabe jetzt schon dazu geben. So kann sie sich optimal verteilen. Die Masse steif schlagen.



Anschließend die Puderzucker-Mandel-Masse vorsichtig unterheben.



Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen (ich nehme gerne eine 10er Tülle) und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmäßige Kreise spritzen.


Das Blech vorsichtig auf die Arbeitsplatte schlagen, so verteilt sich die Masse sehr gleichmäßig.






Die Macarons 20-30 Minuten bei Zimmertemperatur trocknen lassen und dann bei 140° C Umluft im vorgeheizten Ofen 15 Minuten trocknen lassen.



Die Macaronsschalen vollständig auskühlen lassen.

Für die Ganache aus weißer Schokolade:
150 ml Sahne
300 g weiße Schokolade

Die Schokolade in grobe Stückchen brechen.
Dei Sahne in einen Topf geben und aufkochen lassen.

Den Topf vom Herd ziehen und die Schokolade hineingeben.
Gut umrühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat. Die Ganache komplett, am Besten über Nacht, auskühlen lassen und vor der Weitervendung mit dem Handrührgerät kurz cremig aufschlagen.

Ganache in einen Spritzbeutel mit Lochtülle oder Sternchentülle füllen und immer zwei Macaronshälften mit Etwas Ganache füllen.


Für die Mini-Rosen aus Fondant:
Fondant in rosa und lila
1-2 EL Speisestärke
eine Silikonorm für Rosen z.B. hier

Was ich wirklich nicht so wahnsinnig gut kann sind formschöne Figuren, aparte Blüten und andere Kunstwerke von Hand formen. Ich konnte früher nicht mal eine Diddl-Maus abzeichnen abpausen, die man als Solches noch erkennen konnte.

Anscheinend haben mich unterschiedliche Firmen beim Zeichnen beobachtet und gedacht: "Boh, ja, das wird echt nix- kommt wir stellen mal eine Silkonform her."

Was soll ich sagen? Ich bin wahnsinnig glücklich, dass es so eine große Auswahl an Silikonformen gibt und ich seitdem ganze Blumengestecke aus Fondant formen kann :)

Wie das funktioniert?

Füllt ein bisschen Speisestärke in einen kurzen Nylonstrumpf (ich persönlich empfehle da frische Strümpfe :) Pudert das Silikonförmchen mit etwas Speisestärke aus und drückt dann einen kleinen Klumpen Fondant in die Form. Gut festdrücken, damit die ganze Form ausgefüllt ist und überschüssiges Fondant abmachen.

Die Rose vorsichtig aus Eurer Form lösen. Tadaa! Schon fertig. Das macht Ihr jetzt so oft, bis Ihr genügend Rosen zusammen habt. Geht übrigens prima vor dem Fernseher. ich finde den Effekt schön, wenn Ihr rosa und lila etwas mischt.

Die Rosen dann einfach mit ein bisschen geschmolzener weißer Schokolade an einer Macarons-Hälfte besfestigen.

Kommentare

  1. So viel Rosa, und doch so schön!
    Diese Formen sind super. Ich habe gerade gar keine Zeit mehr in der Küche. Da erfreue ich mich doch an deinen schönen Bildern und stelle mir den Geschmack eben vor.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      ach ich freu mich immer so, wenn Du hier vorbeischaust. Ich hoffe, dass Du bald wieder Zeit findest um selbst ein paar (rosa) Leckereien zu zaubern .

      Viele Grüße

      Mareike

      Löschen

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top