Ein [Hochzeits- ] Sweet table in grün weiß und die komplizierte Frage: ist das jetzt zu hochzeitsmäßig?

Vor wenigen Wochen waren wir zu einer Hochzeit eingeladen. 

Zu einer sehr besonderen Hochzeit. 
Besonders, weil das Brautpaar mit uns befreundet ist und auch besonders, weil es alles möglichst unhochzeitlich aussehen sollte.

Unhochzeitlich? Damit meine ich kein weißes Kleid, keine Blumenmädchen, keine Tauben, keine dreistöckige Torte, kein Fondant, keine Zuckerrosen halt nichts, was man auf den ersten 50. Blick mit einer Hochzeit in Verbindung bringen könnte.

Nachdem wir so klitzekleine Stolpersteine wie - die passende Farbe, die Größe der Torten, Caketopper ja oder nein, Herzen ja oder nein- überwunden hatten, haben wir uns einfach auf Folgendes geeinigt:

Die Braut mag grün, es gibt keinen Cake Topper und kein Brautpaar auf der Torte- und ich mach einfach wie ich denke.
Hab ich dann auch einfach mal gemacht und herausgekommen ist ein Sweet table in grün mit vielen Sprinkles. 

Und was soll ich sagen? Am Hochzeitstag hatte die Braut ein wunderschönes grünes Kleid an, es gab eine PhotoBox und es wurde wild getanzt und viel gegessen- also doch wie bei einer richtigen Hochzeit. Ein bisschen Braut steckt doch in uns allen, oder?!
Was so auf dem Sweet table zu finden war: 

Zwei Törtchen mit jeweils einem Durchmesser von 20cm. Eine Variante mit Vanilleboden und Erdbeer-Quark-Füllung eine eine Variante mit Schokoboden und Nougat-Ganache.

Mini-Vanillecupcakes mit kleinen "Rittertalern" von Pickerd. Ich habe meine hier im Online-Shop bestellt. Das Rezept für die Mini-Cupcakes mit Frischkäse-Frosting habe ich Euch hier schon mal aufgeschrieben.
Dann hatte ich noch zwei Sorten Cake Pops gemacht.  

Red Velvet Cake Pops und leckerste Schoko Cake Pops. Die Schoko Cake Pops sind definitiv unser All-Time Favorit.

----------------------------
Schoko-Cake Pops: 
250ml Kaffee

250 g Butter 

80 g Kakao zum Backen 

2 Eier 

500 g Zucker 

1TL Vanilleextrakt 

150 ml Sahne 

1 EL Zitronensaft 

290 g Mehl 

1 TL Natron 

1 1/2 TL Backpulver
100 g Frisckkäse
100 g weiche Butter
Cake Pop Stiele 
Candy Melts in grün z.B. von Wilton



Zwei Springformen mit 18 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 170° Ober-Unterhitze vorheizen. 



Den Kaffee und die Butter in einem Topf auf dem Herd erwärmen. Kakao und Zucker hinzufügen und erwärmen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Die Mischung etwas abkühlen lassen.

Eier, Vanilleextrakt, Sahne und Zitronensaft in einer großen Schüsel verrühren und die Kakaomischung hinzufügen.

Mehl, Natron und Backpulver mischen und esslöffelweise dazugeben.



Den Teig auf die zwei vorbreiteten Sprimgformen verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen. 
Den Teig vollständig auskühlen lassen.


Den Teig mit weicher Butter und Frischkäse in eine Rührschüssel geben und zu einer gut formbaren Masse verkneten.



Mit feuchten Händen Kugeln à 20g formen und ca. 20 Minuten kühl (ich stelle meine immer in den Tiefkühler) stellen. 


Die Candy Melts  über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die Cake Pop Stiele ca. 1/3 in die Cake Pops stecken und die Cake Pop Rohlinge ca. 15 Minuten in den Tiefkühler stellen.


Die Cake Pops nacheinander in die geschmolzene Schokolade tauchen, etwas abtropfen lassen und dann in die Sprinkles tauchen  und in einem Cake Pop Ständer trocknen lassen.


*Die gekennzeichneten Produkte wurden mir von der Firma Pink Dots im Rahmen einer langfristigen Kooperation zur Verfügung gestellt. Es ist mir freigestellt, ob und in welcher Form ich sie nutze und darüber berichte. Produktvorstellungen sind immer eine persönliche und subjektive Empfehlung von mir, wenn ich von einem Produkt überzeugt bin.

Kommentare

  1. Also der Sweet Table sieht ja mal echt genial aus! Viele Sprinkles ist immer toll!
    Aber sag mal.. wieso feiert man denn eine Hochzeit, die nicht nach Hochzeit aussehen darf? Das habe ich ja auch noch nie gehört ;)
    Liebst,
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Bin zufällig auf Deine Seite gestossen, dass sieht alles bezaubernd aus!!! Du bist eine wahre Künstlerin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top