Fruchtige Apfel-Macarons aus dem Traditionshaus Ladurée und eine Buchvorstellung


Heute habe ich Euch ein ganz besonderes Macarons-Rezept mitgebracht. 

Das Original-Rezept der Pariser Traditions-Konditorei Ladurée.

Louis Ernest Ladurée eröffnete 1862 eine Feinbäckerei in der Rue Royale in der Gegend um die Pariser Kirche La Madeleine. Schnell wuchs der Laden im Edelviertel an der Pariser Oper und brachte immer mehr Luxusprodukte in eigener Linie auf den Markt.

Das Rezept für die typischen Ladurée-Macarons wurde im 20. Jahrhundert erfunden. Ladurée ist heute weltweit bekannt und mit dem Macarons Buch aus der Manufaktur können wir uns ein bisschen Pariser Flair nach Hause holen.



Das Buch ist schon von außen wunderschön anzusehen. Es liegt in einem stabilen Karton, der mit vielen Macarons bedruckt ist. Die Schachtel sieht sehr edel und auch ein bisschen nostalgisch aus.

Wenn man den Deckel abhebt, liegt das Buch in Seidenpapier eingebettet in der Schachtel. Das Buch ist im gleichen Stil gestaltet und ich liebe besonders die metallisch glänzenden Kanten der Buchseiten.

Das Buch liefert sich quasi selbst in der eigenen Geschenkschachtel und eignet sich toll zum Verschenken.



Macarons von "Maison Ladurée":
Erscheinungsdatum: 16.09.2015
Ausstattung: Gebunden
Seitenanzahl: 304
ISBN: 978-3-7667-2171-6
Preis: 29,95€

Die über 100 Macarons- Rezepte, die in diesem Buch vorgestellt werden, decken alle Geschmäcker ab. 
Egal ob fruchtig, schokoladig, sommerlich oder klassisch - für jeden Geschmack lässt sich problemlos etwas finden. 

Zu manchen Rezepten wird die besondere Entstehungsgeschichte gleich dazu geliefert. So sind die grünen Apfel-Macarons, die ich euch heute mitgebracht habe, für den Film "Alice im Wunderland" enstanden. 

Wenn Ihr wissen wollt, welche Geschichten sich noch hinter den Macarons-Sorten verbergen, dann könnt Ihr Euch das Buch z.B. hier direkt beim Callwey Verlag bestellen.



-----------------------------------------
Macaronsschalen:

(Für ca. 50 Stück)



Zutaten:

275 g gemahlene Mandeln 
250 g Puderzucker 
6 Eiweiß + 1/2 Eiweiß 
210 g Zucker
Lebensmittelfarbe Paste grün 
Backpapier

Spritzbeutel mit Lochtülle 10 mm


Die gemahlenen Mandeln und den Puderzucker in eine Küchenmaschine geben und sehr fein mahlen. Anschließend durch ein Sieb streichen.
Das Eiweiß und die grüne Lebensmittelfarbe in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen einer Küchenmaschine schaumig schlagen. 
Wenn das Eiweiß beginnt schaumig zu werden, nach und nach den Zucker dazugeben. Weiter schlagen, bis ein fester Eischnee entsteht.


Die Mandel-Puderzucker-Mischung vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. 
Alles vorsichtig miteinander verrühren, bis der Eischnee etwas zusammenfällt und eine dickflüssige Masse entsteht.
Die Masse in den vorbereiteten Spritzbeutel füllen und Kreise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.



Den Backofen auf 150° C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Macarons mindestens 20 Minuten ruhen lassen, dann in den heißen Ofen schieben und ca. 15 Minuten backen.




-------------------------------------
Apfel-Füllung:
210 ml Apfelsaft
15 g Speisestärke
100 g Zucker
100 g weiße Schokolade 
110 g Butter
30 ml Limettensaft

Vom Apfelsaft 3 EL abnehmen und mit der Speisestärke glatt rühren.

Den übrigen Saft mit dem Zucker und Limettensaft in einen Topf geben. Aufkochen lassen und unter Rühren weiter kochen lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat.

Etwas abkühlen lassen, dann Butter und Schoklade in den Topf geben und rühren, bis sich alles aufgelöst und gut vermengt hat.

Masse am Besten über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen.

Immer zwei Macaorons-Hälften mit der Apfelmasse befüllen.


Fazit: Egal ob eingefleischter Macarons-Fan oder Macarons-Newbie: In diesem Buch ist für jeden eine Idee und Inspiration dabei. Die Bilder sind wunderschön und alleine das Durchblättern lohnt sich. Eine absolute Kaufempfehlung!


Das Buch wurde mir vom Callwey Verlag als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Der Artikel spiegelt ausschließlich meine eigene subjektive Meinung wieder.

1 Kommentar

  1. Liebe Mareike,
    als ich vorhin das Bild im Newsfeed sah, war ich schon hin und weg (ich mag Grün sehr). Du weißt, ich liebe deine Macarons. Sie sind einfach perfekt. Jetzt noch zu lesen, wie wunderbar das Buch ist, und das genau diese giftgrünen Macarons für den Film "Alice im Wunderland" entstanden sind, rundet das ganze noch ab.
    Ich geh mal eben meinen Wunschzettel für Weihnachten erweitern :-)

    Liebste Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top