Schoko-Cranberry-Taler [Weihnachtsstimmung³ ]


Heute ist schon der 12. Dezember. Halbzeit. 

Die Hälfte der Adventskalender-Säckchen und - Päckchen ist geöffnet, ich grüble schon über den ersten Brunch-Listen für den 26.Dezember und der kleine Countdown an unserer Tafel zu Haus im Flur verrät mir, dass wir nur noch wenige Tage arbeiten müssen.



Ich habe das Gefühl, dass sich das Licht am Tag langsam an die feierliche Stimmung zu Weihnachten anpasst und jeden Tag besonders viel Gemütlichkeit austrahlt.

In diesen Tagen kann man auch mit Weihnachtspullis zur Arbeit stapfen ohne sofort ausgelacht zu werden, alle reden über Geschenke, Familientraditionen und die liebsten Plätzchen- und Feiertagsrezepte.

Wie ich diese besondere Stimmung liebe. Alles kommt mir ein wenig gedämpft und verschleiert vor. Als ob es mit einem Weihnachtsschleier verhüllt wäre. Irgendwie geheimnisvoll.

Jedes Jahr nehme ich mir so viel Zeit wie möglich, um diese besondere Zeit in vollen Zügen zu genießen und auszukosten. 

Bewahrt Euch den Zauber der Weihnacht, für mich ist er der besonderste Zauber des ganzen Jahres.




Seid Ihr schon fertig mit Eurer Weihnachtsbäckerei? Ich hoffe doch nicht, ich habe Euch nämlich noch ein ganz besonders leckeres Plätzchenrezept mitgebracht.

----------------------------------------
Schoko-Cranberry-Taler:

Für die Füllung:
150 getrocknete Cranberries
50 g gemahlene Mandeln
75 g Schokotröpfchen
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Zimt

Für den Teig:
375 g Mehl
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
180 g weiche Butter
2 EL Wasser
2 TL Kakao zum Backen

Backpapier
Nudelholz
Mehl zum Ausrollen
Klarsichtfolie






Für die Füllung:


Die Cranberries sehr fein hacken. Mit den übrigen Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und alles gut vermengen.



Für den Teig:

Alle Zutaten, bis auf den Kakao in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den fertigen Teig halbieren und unter eine Hälfte das Kakaopulver kneten.




Den hellen und den dunklen Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte jeweils zu einem Rechteck Rechteck ausrollen. Die Rechtecke aufeinander legen und mit der Füllung bestreichen.


Die Teigrolle von der langen Seite her aufrollen und zu einer Rolle formen. In Klarsichtfolie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.






Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

Die Teigrollen aus dem Kühlschrank nehmen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.



Die Scheiben auf die mit Backpapier belegten Backbleche legen und im vorgeheizten Ofen ca 10-12 Minuten backen.




Rezept: www.droetker.de







Keine Kommentare

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top