Polizeitorte [oder das altbewährte Problem etwas Passendes für den Bruder zu finden]


"Ich bin stolz auf meinen kleinen Bruder."

Jetzt ist es raus. 

Vor ein paar Wochen hat mein Bruder einen sehr strapaziösen Sonderlehrgang beendet [selbstgewählt- er kommt da definitiv eher weniger nach seiner großen Schwester] und ist jetzt mein ganz persönlicher Superheld.

In meiner Vorstellung läuft das ab sofort jeden Tag wie in einem perfekt ausgeleuchteten und actionreichen Film mit Jason Statham ab. 
Halt ober super cool mit Fliegersonnenbrille, Anzug und Walkie talkie. 
Oder Superheldencape. je nach dem.

Ganz so filmreif ist es vermutlich nicht jeden Tag, trotzdem bin ich wahnsinnig stolz.


Und was kann es Besseres geben, als ein thematisch passendes riesen Überraschungs-Törtchen für ihn und all seine Kollegen, die den selben Wahnsinns- Lehrgang absolviert haben?!

Und ich kann Euch verraten: Ich hatte mit einem sprachlosen Gesicht gerechnet- aber er war so sprachlos, dass ich vor Schreck fast die Torte fallen gelassen habe :) Dann hat er sich zum Glück doch riesig gefreut.


Das Thema für die Torte stand natürlich schnell fest, nur die Details waren noch offen.

An der Stelle muss ich Euch mein Leid klagen, dass Lego im Bereich Personenschutz definitiv zu wenig zu bieten hat. 
Ich muss das auch noch mal an Lego weiterleiten- die müssen ihr Angebot unbedingt erweitern- schließlich folgen ja noch Geburstage, Jubiläen, etc...

----------------------------------------------------------------
obere Etage: 

Eierlikörkuchen:
6 Eier

2 Pck. Vanillezucker

250g Puderzucker

1/8 l Öl

1/4 l Eierlikör

250g Mehl

1 Pck Backpulver


Zwei Springformen mit 20cm Durchmesser ausfetten und den Boden mit Backpapier belegen. Ofen auf 165° Ober-Unterhitze vorheizen.


Die Eier mit dem Zucker verrühren.

Öl und Eierlikör langsam hinzufügen.

Mehl und Backpulver mischen und langsam unterrühren.

Teig in die vorbereitete Springform füllen und 70-80 Minuten backen.

Erdbeer-Quark-Füllung:
250 g Magerquark
250 g Sahne
300 g Erbeeren
1 Päckchen gemahlene Gelatine
50 g Zucker

Die Erdbeeren, waschen, putzen und pürieren. Gefrorene Erdbeeren auftauen lassen und dann pürieren.

Die Gelatine mit 6 EL Wasser nach Packungsanweisung einweichen.
Den Magerquark und den Zucker mit einem Schneebesen verrühren.
Die Sahne steif schlagen.
Die Gelatine vorsichtig auflösen und 4 EL der Quarkcreme in die aufgelöste Gelatine geben. Gut verrühren. Die Gelatine-Masse in die restliche Quarkmasse geben und unterrühren.
Zum Schluss die steif geschlagene Sahne und die pürierten Erdbeeren unterheben.


-----------------------------------------------
untere Etage:

Kaffee-Schokoladen-Kuchen: 
250 ml Kaffee
250 g Butter 
80 g Kakao zum Backen
2 Eier 
500 g Zucker 
1TL Vanilleextrakt 
150 ml Sahne 
1 EL Zitronensaft 
290 g Mehl 
1 TL Natron 
1 1/2 TL Backpulver

Eine Springform mit 26cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 170° Ober-Unterhitze vorheizen. 

Den Kaffee und die Butter in einem Topf auf dem Herd erwärmen. Kakao und Zucker hinzufügen und erwärmen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Die Mischung etwas abkühlen lassen.
Eier, Vanilleextrakt, Sahne und Zitronensaft in einer großen Schüsel verrühren und die Kakaomischung hinzufügen.
Mehl, Natron und Backpulver mischen und esslöffelweise dazugeben.

Den Teig auf die vorbereitete Springform verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen.

Für die Tortengröße habe ich den unteren Boden zweimal gebacken.

Nougat-Ganache:
640g Halbbitter-Kuvertüre
300g Nuss-Nougat
1000ml Schlagsahne
Kuvertüre und Nougat grob hacken.
Sahne aufkochen. Von der Platte nehmen und Kuvertüre und Nougat in die Sahne einrühren, bis alles geschmolzen ist.

Masse über Nacht auskühlen lassen und vor Verwendung ca. 2 Minuten aufschlagen. 
Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.


Tortenböden komplett (am Besten über Nacht auskühlen lassen). Böden waagerecht teilen und die Böden mit der jeweiligen Creme füllen. 

Sehr hilfreich sind hier Tortenringe. Im Kühlschrank gut durchkühlen lassen, mit Buttercreme einstreichen und mit Fondant decken.

Keine Kommentare

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top