Grieskuchen mit Marmeladensiwrl


Am Freitag sind wir aus Minsk wiedergekommen. Da haben wir genau die fünf Tage verbracht, die man dort ohne Visum verbringen kann, wenn man aus Deutschland einreist. Es waren großartige Tage mit vielen neuen Eindrücken, Rezeptideen und den weichesten Füßen ever ever (das ist der 100 minütigen Massage am letzten Abend geschuldet). Eigentlich hatten wir auch die perfekte Ankunftszeit zurück in Berlin- durch den Umstieg in Frankfurt- Flieger noch nicht da, noch nicht sauber und dann wusste in Tegel niemand, dass wir schon gelandet sind, hatten wir dann wirklich viel Verspätung. Alle Geschäfte schon zu und keine Lebensmittel zu Hause. Da hieß es Freitagabend erstmal: Sushi-Lieferservice.
Was tun, wenn die Vorräte kein frisches Obst hergeben aber ich unbedingt einen Kuchen will? Genau: Eins der gefühlt 30 Marmeladengläser aus dem Vorrat nehmen und als Swirl in den herrlichen Grieskuchen geben.

-----------------
Grieskuchen mit Marmeladenswirl:
zum Fetten der Form:
Margarine
2 EL Mandelplättchen
1 EL Mehl

Teig:
200 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
5 Eier
250 g Mehl
100 g Gries (Weichweizen)
1 Päckchen Backpulver
100 ml Milch
300 g Sauerkirschkonfitüre

Gugelhupfform
Silikonpinsel
  1.  Die Guglhupfform fetten, mit Mandelplätchen und Mehl austreuen.
  2. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
  3. Die Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen.
  4. Die Eier einzeln dazufügen und gut unterrühren.
  5. Mehl, Backpulver und Gries mischen und zusammen abwechselnd  mit der Milch in die Rührschüssel geben.
  6. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
  7. Die Hälfte des Teiges in die gefettete Guglhupfform geben und die Marmelade darauf geben und etwas unterheben. 
  8. Mit dem restlichen Teig bedecken und im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten goldbraun backen.

Durch den Gries bleibt der Kuchen schön saftig und ist etwas chrunchy und der Marmeladenswirl schmeckt lecker fruchtig und süß. Ein wirklich leckerer, einfacher Rührkuchen.

Osterhasenschachtel (DIY-Idee)

Ihr sucht noch nach einer hübschen Verpackung für eine kleine Aufmerksamkeit zu Ostern? Dann habe ich genau das richtige DIY für Euch. Eine kleine Papierschachtel in Osterhasenform, in die je nach Größe 1-2 Schokoeier passen. Die Vorlage für die Schachtel hinterlege ich Euch unten als PDF zum runterladen.

Ich habe die Vorlage so angepasst, dass sie genau auf ein normales Tonpapier im DIN A4 Format passt. Ausprobiert habe ich die Schachtel sowohl mit Tonpapier und Tonkarton- es klappt beides sehr gut.

--------------
Osterhasenschachtel aus Tonpapier oder Tonkarton:
pro Schachtel je ein DIN A4 Bogen Tonpapier oder Tonkarton
Vorlage für die Osterhasenschachtel
Bleistift
Schere
Lochzange
Kordel oder Satinband

Ostereier zum Befüllen
  1. Die Vorlage auf den DIN A4 Bogen legen und mit dem Bleistift die Konturen nachziehen.
  2. An der Linie ausschneiden und alle vier Seiten zum Boden hin einmal fest falzen.
  3. An allen vier Ecken mit der Lochzange Löcher stanzen und die Kordel/das Band nacheinander durch alle Löcher ziehen und noch locker lassen.
  4. Die Schachtel mit der Osterüberraschung füllen, das Band vorsichtig zuziehen und eine Schleife binden.

Die Vorlage für die Hasenschachtel zum Herunterladen findet Ihr hier.

Bring Farbe in dein Leben- leckere Frühstücksideen für das perfekte Frühlingsfrühstück mit Pip Studio(Werbung)

*Dieser Post enthält Werbung für www.ediths.de

Zu Weihnachten habe ich eine Kiste mit 12 Dates verschenkt- a year of dates in an box quasi- so wurde es mir auf jeden Fall in meine Pinterest Timeline gespült. Die Idee fand ich so gut, dass ich sie sofort aufgegriffen habe und 12 Ideen für ein Date in eine Holzkiste gepackt und verschenkt habe. Ein Harry Potter Filme Marathon, ein Thermenbesuch und ein Essen in ihrem Lieblingsrestaurant sind einige Beispiele. Und auch ein gemütliches Sonntagsfrühstück im Bett. Als ich das Geschirr von Pip Studio entdeckt habe, wusste ich sofort, dass es perfekt ist, um ein buntes Frühlingsfrühstück zu zaubern.

Die Marke Pip Studio gibt es seit 2007 und sie steht für verspielte florale Muster, die im Handumdrehen einen Hauch Romantik und Idylle auf Geschirr, Textilien und Papieraren zaubern. Kleine Details wie Kirschen, Blümchen oder Vögel und zarte, pastellige Farbe liefern die passende Portion Frühlingsgefühl.
Bevor wir ein Stück aus Berlin herausgezogen sind, waren wir gerne in einem türkischen Café frühstücken. Weil wir es jetzt eher seltener schaffen bis dorthin zu fahren, weil uns entweder der weltgrößte Frühstückshunger der Welt schon vor dem Losfahren einen Strich durch die Rechnung macht oder wir erst so spät loskommen, dass es leider schon Zeit für Abendessen ist, bevor wir irgendwo angekommen wären, habe ich kurzerhand selbst Rührei mit Sucuk und türkische Sesamringe gemacht. Dazu noch herrlich fluffige Erdbeerpancakes, etwas Obst, Saft und frischer Minztee und fertig ist das perfekte Frühstück.
-------------
türkische Sesamringe (Simit):
für 6 Stück
250 g Weizenmehl
1 TL Zucker
125 ml lauwarmes Wasser
1/2 Würfel Hefe (21 g)
65 g Joghurt
1/2 TL Salz
1 EL Olivenöl

1 Eiweiß
2 EL Wasser
Sesam
  1. Die Hefe mit dem Zucker in eine Schüssel geben und etwas zerdrücken. Stehen lassen, bis die Hefe sich verflüssigt. 
  2. Hefe mit dem lauwarmen Wasser vermengen.
  3. Mehl, Joghurt, Salz und Olivenöl in eine Rührschüssel geben und vermengen.
  4. Die Hefemischung dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
  5. Den Teig an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  6. Den Backofen auf 240°C Ober- Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  7. Den Teig in sechs gleichsgroße Stücke teilen und zu Ringen formen. 
  8. Das Eiweiß mit dem Wasser verquirlen, die Ringe darin wenden, dann mit Sesam bestreuen.
  9. Die Ringe auf das vorbereitete Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.

Wenn ihr jetzt Lust habt, eurem Frühstückstisch ein Makeover zu verpassen, die Ostertafel dieses Jahr romantisch verspielt zu decken oder ihr einfach dem nicht aufhörenden Winter ordentlich mit frischen Frühlingsmotiven einheizen wollt- dann könnt ihr im Onlineshop von ediths in Ruhe durch alle Proukte von Pip Studio stöbern und passender Weise auch gleich bestellen.
*Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit ediths enstanden. Das Geschirr wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Idee und die Umsetzung für das Konzept stammen von mir. Vielen Dank für die nette Zusamenarbeit.
Back to Top