Funfetti cut out cookies in Herzform- einfache Herzkekse mit Royal Icing als Eis dekoriert

In Amerika sind mit royal icing verzierte Kekse total angesagt. Der vermutlich größte Unterschied zu uns: sie haben ganz viele tolle Rezepte für Ausstechkekse. Ob nun mit Pecannüssen und Ahornsirup, oder Walnüssen oder Streuseln. Und so habe ich ein bisschen rumprobiert und ein Rezept entwickelt, wo die bunten Kofetti Streusel das Backen gut überstehen und noch richtig schön knuspern beim Naschen. Mir gefällt diese Teialternative total gut. und dazu ist der funfetti Look einfach so cool.
----------------------
Funfetti cut out cookies:
(für 22 Herzkekse)

125 g Butter
1 Ei
1 TL Vanilleextrakt
100 g Puderzucker
1 Prise Salz
200 g Mehl
45 g Dr. Oetker Konfetti

Mehl zum Bearbeiten
Herzausstecher
Nudelholz
Backpapier
  1. Butter, Vanilleextrakt, Salz und Puderzucker in eine Rührschüssel geben und schaumig aufschlagen.
  2. Das Ei dazugeben und gut unterrühren.
  3. Das Mehl und die Konfetti Streusel dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Den Teig mindestens eine Stunde in Folie gewickelt kühl stellen.
  5. Den Backofen auf 190°C Umluft vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier belegen.
  6. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und Herzen ausstechen und auf die vorbereitetn Backbleche setzen.
  7. So mit dem kompletten Teig verfahren, bis er aufgebraucht ist.
  8. Im vorgeheizten Ofen nacheinander ca. 9 Minuten goldbraun backen.
  9. Kekse vollständig auskühlen lassen.
-----------------
Royal Icing:
2 Eiweiß
ca. 500 g Puderzucker

Lebensmittelfarbe in hellbraun, rosa, tüikis und lila
verschiedene Sprinkles Mixe
Spritzbeutel
  1.  Das Eiweiß in eine fettfreie Rührschüssel geben und schaumig aufschlagen. Den Puderzucker dazugeben, bis die Masse eine gute, feste und Spritzfähige Konsistenz hast.
  2. Das Icing in kleine Schüsseln füllen und mit der Lebensmittelfarbe im gewünschten Farbton einfärben.
  3. Ich habe hier zwei verschiedene Konsistenzen verwendet. Dafür erst die festere Masse einfärben und in Spritzbeutel abfüllen und dann tröpfchenweise mit Wasser verdünnen, bis ihr eine Konsistenz erhaltet, die sich gut in den Zwischenräumen der Randlinien verteilt.
  4. Die Kekese erst mit der festeren Konsistenz umranden und anschließen mit der dünneren Konsistenz ausfüllen.
  5. Mit dem hellbraun erst die Eiswaffel verzieren, dann mindestens 20 Minuten trocknen lassen und die Eistütenstruktur ganz fein aufspritzen.
  6. Weitere 10 Minuten trocken lassen.
  7. Dann mit rosa, türkis und lila die Eistüten garnieren und mit Sreuseln verzieren.
  8. Kekse vollständig trocknen lassen.
Ich finde besonders lecker an diesem Teig, dass die Konfettis so schön knackig sind beim draufbeißen und dass es einfach mal was anderes ist, als nur normale Mürbeteig Plätzchen. Was denkt ihr? Lieber klassisch oder auch mal ausgefallene cut out Cookies?

Rhabarber-Baiser-Torte

Die Rhabarber Saison ist in vollem Gange und heute früh habe ich beim Kühlschrank durchforsten noch frischen Rhabarber gefunden. Dann haben wir ganz spontan eine Torte aus unseren Lieblingskomponenten gebacken. Rhabarber, Baisers und Sahne. Eine perfekte Kombination.
Rhabarber-Baiser-Torte
-------------------
Rhabarber-Baisers-Torte:
(für eine Torte mit 26 cm Durchmesser)

Für die 2 Böden:
125 g Butter
125 g Zucker
150 g Mehl
4 Eigelb
2 TL Backpulver
4 EL Milch

Eischnee:
4 Eiweiß
200 g Zucker

Rhabarber Füllung:
500 g Rhabarber geputzt
100 ml Wasser
1 Päckchen Puddingpulver Vanille
6 EL Wasser
5 EL Zucker

Sahnetopping:
200 ml Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
  1. Die Böden von 2 Springformen mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
  2. Butter und Zucker in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen.
  3. Die Eigelbe unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver und Milch in die Rührschüssel geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
  5. Den Teig auf die beiden Springformen verteilen.
  6. Die Eiweiße mit dem Schneebesen schaumig aufschlagen. Den Zucker einrieseln lassen und zu einer glänzenden Baisermasse aufschlagen.
  7. Die Baisersmasse auf die beiden Springformen aufteilen und auf dem Teig verstreichen.
  8. Die Springformen in den vorgeheizten Backofen schieben und ca 20 Minuten backen.
  9. Die Böden vollständig auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Rhabarberfüllung vorbereiten.
  1. Den geputzten und gewaschenen Rhabarber in einen Topf geben, 100 ml Wasser und 5 EL Zucker dazugeben und aufkochen lassen. Bei geringer Hitze 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Das Puddingpulver mit den 6 EL Wasser glatt rühren und zum Rhabarber geben. Gut unterrühren und 1 Minute aufkochen.
  3. Füllung etwas auskühlen lassen.
  4. Den ersten Tortenboden auf einen Teller legen und einen Tortenring darum stellen.
  5. Die Rhabarberfüllung drauf geben und glatt streichen.
  6. Ca. 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

  1. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und auf die Rhabarberfüllung geben.
  2. Den zweiten Tortenboden auflegen.
  3. Die Torte nochmal kühl stellen und gut gekühlt genießen.

Die Torte hat die perfekte Mischung aus herb-sauren Rhabarber und süßen Baisers. Dazu der leckere Teig und die Sahne. Soo lecker.

Ausstechkekse mit Glitzerswirl: Schnecken

Achtung, bei uns sind die Schnecken los. Angenehmer Weise aber nicht im Garten sondern in der Keksdose. Es gibt Mürbeteigschnecken mit Royal Icing Verzierung und einen Glitzerswirl auf dem Schneckenhaus.
-----------------
Mürbeteig Schneckenkekse:

Mürbeteig:
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
1 Ei

Klarsichtfolie
Backpapier 
Nudelholz
Mehl zum Bearbeiten
Keksausstecher Schnecke
  1. Aus den Zutaten einen glatten Teig machen und den Teig in Klarsichtfolie gewickelt mindesten 2 Stunden im Kühlschrank kühl stellen.
  2. Den Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  3. Den Teig nach der Kühlzeit aus dem Kühlschrank nehmen, etwas wärmer werden lassen und auf der bemehlten Arbeitsplatte ausrollen.
  4. Die Kekse ausstechen, auf das mit Backpapier belegte Backblech legen und pro Blech im vorgeheizten Ofen 8-10 Minuten backen.
  5. Kekse auskühlen lassen.

Royal Icing:
1 Eiweiß
ca. 250 g Puderzucker

Lebensmittelfarbe in gelb, grün, rosa (Paste)
essbarer Glitzer in rosa
kleine Zuckerbienen
mini Zuckerherzen in rosa
Spritzbeutel
  1.  Das Eiweiß in eine fettfreie Rührschüssel geben und schaumig aufschlagen. Den Puderzucker dazugeben, bis die Masse eine gute, feste und Spritzfähige Konsistenz hast.
  2. Das Icing in kliene Schüsseln füllen und mit der Lebensmittelfarbe im gewünschten Farbton einfärben.
  3. Ich habe hier zwei verschiedene Konsistenzen verwendet. Dafür erst die festere Masse einfärben und in Spritzbeutel abfüllen und dann tröpfchenweise mit Wasser verdünnen, bis ihr eine Konsistenz erhaltet, die sich gut in den Zwischenräumen der Randlinien verteilt.
  4. Die Kekese erst mit der festeren Konsistenz umranden und anschließen mit der dünneren Konsistenz ausfüllen.
  5. Mit den Dekoherzen die Fühler garnieren.
  6. Für den Glitzer Swirl die Kekse mindestens 30 Minuten trocknen lassen, dann den Swirl aufspritzen und mit dem Glitzer bestreuen.
  7. Kekse vollständig trocknen lassen.
Da bleibt mir nur zu sagen: Auf die Dchnecken, fertig, los!
Back to Top