Für die große Pause: Einhorn-Brotbox, Regenbogenobstspieße und magisches Popcorn


Manchmal macht es durchaus Sinn, die alten Festplatten durchzusehen. Da ist mir doch diese hübsche Brotbox Inspiration in die Hände gefallen. Und ja, ich weiß, dass der Einhorn-Trend nicht mehr alle begeistert aber ich mag es als Thema immer noch sehr.


---------------
Einhornbrotbox:
2 Scheiben Graubrot
Butter
2 Scheiben Käse
Salat
Physalis, Mohrrüben, Weintrauben, Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren
Popcorn (ca. 2 Hände voll)
 50 g weiße Schokolade
bunte Streusel
eventuell Lolliform und Schokolade

Schaschlikspieße
Ausstechform Einhorn
  1. Aus den Graubrot Scheiben mit dem Ausstecher Einhörner ausstechen, mit Butter bestreichen und anschließend aus dem Käse ebenfalls Einhörner ausstechen und die Brote mit dem Käse belegen.
  2. Den Salat in die Brotbox legen, das Brot darauf legen und eventuell aus dem Rest Käse noch Einhornköpfe ausstechen.
  3. Das Obst in Reihenfolge auf den Spieß aufspießen und in die Brotbox legen.
  4. Das Popcorn in die Lunchbox geben, die Scokolade schmelzen und gemeinsam mit den Sprinkles auf dem Popcron verteilen.
  5. Falls noch geschmolzene Schokolade übrig ist, könnt ihr noch Lolliformen o.ä. damit befüllen.

Mini Amerikaner mit Schokolinsen, Zitronenguss oder Schokoglasur - Backideen zum Fasching

Ich habe zumValentinstag Valentigstagscrunch gemacht und an Freunde und Famile verschenkt. Und passend zum Valentinstagsfarbkonzept habe ich ale Schokolinsen in rosa, rot, braun und lila verbraucht. Als ich mit dem Crunch fertig war, waren die gelben, blauen, orangen und grünen Schokolinsen noch ürbig und ganz spontan habe ich beschlossen, ein paar bunte Mini Amerikaner zu backen. Passt ja auch gut zum Fasching und so.
------------------
Mini Amerikaner mit Schokolinsen:
(für 24 Stück)

Für den Teig:
75 g Butter (zimmerwarm)
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Vanillepaste
1 Prise Salz
2 Eier
250 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
100 ml Milch

Spritzbeutel
2 Backbleche mit Backpapier belegt
4 EL Milch zum Bestreichen
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Die zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  3. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel geben und schaumig aufschlagen.
  4. Die Eier dazugeben und unterrühren.
  5. Das Mehl in eine Schüssel geben, das Backpulver dazu sieben und in die Rührschüssel geben. 
  6. Die Milch dazugeben und alles gut verrühren.
  7. Den Teig in den Spritzbeutel füllen und den Teig in gleichmäßigen Kreisen mit ausreichend Abstand auf die Backbleche spritzen.
  8. Die Bleche nacheinander insgesamt 13-15 Minuten backen. Jedes Blech nach 10 Minuten Backzeit mit Milch bestreichen und zu Ende backen.
  9. Die Amerikaner vollständig auskühlen lassen.

---------------
Für den Guss:
150 g Vollmilchkuvertüre
300 g - 350 g Puderzucker
Saft von 1 1/2 Zitronen
Schokolinsen
  1. Die Kuvertüre grob hacken und über dem Wasserbad schmelzen.
  2. Die Zitronen auspressen und nach und nach zum Puderzucker geben, bis ein zäher Guss entsteht.
  3. Die Hälfte der Amerikaner mit Schokolade bestreichen und die andere Hälfte mit Zitronenguss.
  4. Mit den Schokolinsen dekorieren.
  5. Die Amerikaner gut trocknen lassen.

Ich finde die Mini Amerikaner machen so gute Laune und sind fix gemacht. Ich bin mir sicher, dass sie auch zur Faschingsfeier in der Kita supergut ankommen. 

Pinata Kekse in Herzform zum Valentinstag


Der Valentinstag kommt in großen Schritten auf uns zu. Deshalb wird es höchste Zeit, dieses tolle Rezept zu posten. Ich habe schokoladige Pinate-Kekse mit streuseliger Überraschung gemacht. In den Pinata-Keksen lassen sich aber nicht nur Streusel verstecken- wie wäre es denn z.B. mit einem kleinen Liebsbrief zum Valentinstag?
---------------
Pinata-Kekse:
300 g Mehl
200 g Butter (zimmerwarm)
100 g Zucker
2 EL Kakaopulver zum Backen
1-2 EL Milch

Ausstechform in Herzformgroß und klein
Nudelholz
Mehl zum Ausrollen 
2 Bleche mit Backpapier belegt
  1. Die Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Den fertigen Teig in Klarsichtfolie wickeln und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und pro Pinata-Keks 3 große Herzen austechen. Aus einem der drei jeweils ein kleines Herz ausstechen.
  4. Die Kekse auf die vorbereiteten Bleche legen und jedes Blech 10-15 Minuten einfrieren.
  5. In der Zwischenzeit den Backofen auf 185°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  6. Jedes Blech nacheinander 9-10 Minuten backen.
  7. Kekse vollständig auskühlen lassen.
----------
Royal icing:
Streusel
10 g Eiweißpulver
60 ml Wasser
300-350 g Puderzucker
Lebensmittelfarbe in rosa und rot, eventuell in silber
Spritzbeutel
  1. Das Eiweißpulver mit dem Wasser vermischen. Kurz stehen lassen, damit sich alles auflösen kann.
  2. Die Masse in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen.
  3. Den Puderzucker dazugeben, bis eine zähe Masse entsteht.
  4. Die Masse halbieren und eine Hälfte rosa und eine Hälfte rot einfären.
  5. Tröpfchenweise mit Wasser vermengen, bis die Massen spritzfähig sind.
  6. Ein Drittel der Herzen verzieren und zum Schluss aufeinander setzen.
  7. Dafür eine Bodenplatte nehmen, mit etwas Icing ein Keks mit "Loch" aufkleben, mit den Streuseln befüllen und dann mit einem verzierten Deckel abschließen.
Happy Valentinstag ihr Lieben und viel Spaß beim Pinata-Kekse essen.
Back to Top