Apfel-Zimt-Löffelkekse oder Tupperware-Check Teil I [Testwerkstatt]


Vor einiger Zeit hat mir die liebe Sina von Tupperware einige Produkte zum Testen geschickt. Vielen Dank nochmal für die tolle Kooperation.
Ich habe zwei Posts für Euch vorbereitet, in denen ich die Tupperware-Produkte testen werden.

Passend zum Herbst und Winter möchte ich Euch das Backbuch
"Schokokrümel und Naschwerk" von Tupperware vorstellen. Ich finde das Cover ist schon so gemütlich aufgemacht, da bekommt man richtig Lust, sich mit etwas Selbstgebackenem unter eine kuschelige Decke auf die Couch zu kuscheln.
 

Als erstes Rezept habe ich mir die Apfel-Zimt-Löffelkekse rausgesucht. Sie passen durch den geriebenen Apfel herrlich zum Herbst und sind dadurch so saftig und der Zimt stimmt einen schon mal ganz sanft auf die Weihnachtszeit ein... Hmmmm. 

Das Buch ist unterteilt in :
- schnelle und einfache Plätzchen
- Klassiker und Abwandlungen
- Stollen und Kuchen
- Geschenke und kreatives
- Top Ten Backtipps

Das Buch ist super schön aufgamcht und die Rezepte sind einfach und gut erklärt. Es sind tolle Ideen für selbstgemachte Weihnachtsgeschenke beschrieben. Besonders gefallen mir die Rezepte für die schnellen und einfachen Plätzchen.
Fazit: sehr empfehlenswert!


Apfel-Zimt-Löffelkekse:
125g weiche Butter
100g Zucker
1 EL Vanillezucker
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
2 Eier
2 Äpfel à 180g
250g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 Prise Salz
50g Rosinen
50g Mandelplättchen

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 
Den Ofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen.

Butter, Zucker, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale mit den Eiern schaumig rühren.
Äpfel waschen, schälen und entkernen und grob raspeln. 
Mehl mit Backpulver, zimt und Salz mischen und langsam unterrühren.
Die geraspelten Äpfel und die Rosinen unterheben.

Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen mit Abstand von 3 cm aufs vorbereitete Backblech setzen.
Mandelplättchen über die Kekse streuen.
Im vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten backen.

Kommentare

  1. Ich habe diese Apfel Zimt Löffelkekse demletzt auch gebacken und bin jetzt auf deine seite gestoßen. Sind es bei dir richtige Kekse geworden? Bei mir war es beim reinbeißen eher wie kuchen/muffinteig und man konnte sie deshalb nicht länger aufheben....

    AntwortenLöschen
  2. Hey, Du hast recht, durch die geriebenen Äpfel im Teig war es kein kunspriger Keks sondern hatte eher die Konsistenz von muffins... ich fand sie trotzdem total lecker.
    Warum konntest Du sie nicht länger aufheben?

    Liebe Grüße Mareike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mareike,

    Sorry das ich erst jetzt antworte....
    Ich meinte mit länger aufheben, dass man sie nicht solange aufheben kann wie kekse in der Dose, da es wie kuchenteig ist, der trocken wird.
    Aber trotzdem super lecker. Werde sie auch wieder machen :-)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anna,
    ok, jetzt hab ich es verstanden :)
    Das glaube ich auch, ich fand sie frisch auch am besten.
    Ich freue mich, wenn sie Dir so gut geschmeckt haben.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top