Eierlikörkuchen à la MOMA [Familienrezepte]

Wer sich über die Post-Überschrift wundert, an dieser Stelle eine kurze Erklärung:

Ich meine damit nicht das "Museum of Modern Arts" sondern eine Kombination von Mama und Oma. 

Das Eierlikörkuchenrezept, das ich Euch heute mitgebracht habe, ist nun wirklich keine neue, innovative Rezeptkreation aber ein echter Familienklassiker.

Von Oma zu Mama und dann zu mir weitergegeben, von Rezeptbuch zu Rezeptbuch übertragen.
Ausgelöst wurde mein Familenrezepte-Nostalgie Sonntag in der letzten Woche übrigens von meiner Freundin Julia, besser bekannt als Hessenmädel

Ihre Knusper-Waffeln- äh ich meine Knusper-Donuts haben mich grübeln lassen, was es bei uns so traditionell an Familienrezepten gab und gibt. Und da fiel mir dieser Kuchen-Klassiker ein. 
-------------------------------
Eierlikörkuchen:
250 g weiche Butter
250 g Zucker
125 g Mehl
125 Stärkemehl
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
250 ml Eierlikör

Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Eine Gugelhupfform ausfetten und mit Gries ausstreuen.

Die Butter mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen. Die Eier dazugeben und alles gut vermengen.

Mehl, Stärkemehl und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Den Eierlikör nach und nach dazugeben und alles sorgfältig miteinander verrühren.


Den Teig in die vorbereitete Form geben und im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen.

Kommentare

  1. Mmmmh... der sieht echt lecker aus! Ich finde Eierlikörkuchen riecht immer so gut. Ich mag ihn leider nicht so gerne essen, weil Eierlikör und ich irgendwie keine Freunde sind. Aber Dein Moma-Rezept klingt sehr gut. Und ganz lieben Dank fürs Verlinken. Ich muss demnächst nochmal ein paar Familienrezepte rauskramen.
    Fühl Dich gedrückt!

    AntwortenLöschen
  2. Familienrezepte sind eh die Besten :-). Ich merke mir den Kuchen vor für die Zeit, wenn ich wieder Alkohol trinken darf, hihi.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön angerichtet. Schmeckt bestimmt vorzüglich.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top