Mini-Berliner mit Waldfruchtmarmelade


Heute habe ich euch, passend zu Silvester, kleine frittierte Mini-Berliner mitgebracht.
Hier bei uns in Berlin heißen sie eigentlich Pfannkuchen, jedes Jahr gibt es diese Diskussion erneut. Und da sie auch eher wie kleine frittierte Bällchen aussehen ist der passende Name dafür eigentlich ziemlich wurscht- das passende Rezept dafür finde ich viel wichtiger.
Ich habe die kleinen Bällchen direkt nach dem Frittueren in Zucker gewälzt und später dann mit Marmelade gefüllt. Der Zucker sorgt für den extra Cruncheffekt beim Abbeißen.


-----------------
Mini-Berliner:
(für ca. 30 Stück)

125 ml Milch
100 g Butter
500 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
30 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 knapper TL Salz
2 Eier
1 Eigelb

1 Liter Fett zum Frittieren z.B. Sonnenblumenöl
200 g Zucker zum Wälzen der Bällchen
300 g Waldfruchtmarmelade

Spritzbeutel mit Fülltülle
  1. Die Milch und die Butter in einen Topf geben und erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.
  2. Mehl, Salz, Zucker, Vanillezucker und die Trockenhefe in eine Rührschüssel geben und gut vermischen.
  3. Die Eier und das Eigelb mit dem Knethaken untermengen und dann die Butter-Milch-Mischung dazugeben.
  4. Alles zu einem glatten Teig verkneten.
  5. Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. 
  6. Nach der Gehzeit aus dem Teig ca. 30 kleine, runde Teigkugeln formen. Die Kugeln auf ein sauberes Küchenhandtuch setzen und mit einem weiteren Küchentuch abdecken.
  7. Die Teigkueln ruhen lassen und in der Zwischenzeit das Fett in einen Topf geben und auf 170° C erhitzen.
  8. Die Teigkugeln nacheinander im heißen Fett von beiden Seiten goldbraun ausbacken.
  9. Mit einer Schaumkelle die fertigen Teigbällchen aus dem Fett nehmen und in eienr Schüssel mit dem Zucker wälzen.
  10. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  11. Die Waldfruchtmarmelade kurz in der Mikrowelle erhitzen und dann durch ein feines Sieb treichen.
  12. Die Marmelade in den vorbereiteten Spritzbeutel füllen und die ausgekühlten Bällchen damit befüllen.

Danke für ein aufregendes und ganz großartiges Jahr 2017. Ich freue mich auf 2018 mit Euch!

Keine Kommentare

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top