Rote Linsensuppe mit Garam Masala (Werbung für NOA)


Heute gibt es Suppe. Einfach mal Suppe. 
Für das neue Rezeptheft von NOA- pflanzlich genießen durfte ich zwei schnelle, leckere Rezepte kreieren. Letzte Woche habe ich Euch bereits meine Fladenpizza mit NOA Hummus und fruchtiger Salsa gezeigt und heute zeige ich Euch, was man mit NOA Linse-Curry so anstellen kann.

-----------------------
Rote Linsensuppe mit Garam Masala und NOA Linse-Curry:
(Für 2 Personen)
100 g rote Linsen
Saft von 1 Limette
1 Knoblauchzehe
1 Brühwürfel Gemüsebrühe
500 ml Wasser
4 g Garam Masala
4 EL Öl
Salz
Pfeffer
1 Packung NOA Linse-Curry
eventuell etwas Sojasahne und eine Limette zum Garnieren
  1. Das Öl in einen Topf geben und erhitzen.
  2. Die gehackte Knoblauchzehe und das Garam Masala in das heiße Fett geben und eine Minute anbraten.
  3. Mit Wasser ablöschen und den Brühwürfel und die Linsen dazugeben.
  4. Die Suppe mit einem Pürierstab sämig pürieren.
  5. NOA Linse-Curry unterrühren und mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Mit einer Limettenscheibe und etwas Sojasahne garnieren und servieren.
NOA Linse-Curry sorgt mit einem Handgriff für die perfekte Würze in Eurer Suppe und für eine sämige, weiche Konsistenz. 
Ich habe die Suppe schon ganz oft gekocht, weil sie so schnell geht, die Linsen quasi ganz alleine vor sich hinkochen können, während Ihr Euch nach der Arbeit schnell eine Schlumpihose anzieht, den Feierabend Kaffee aufsetzt und schonmal die passende Stelle der Serie raussucht, die Ihr gerade auf DVD guckt. Es schadet der Suppe nicht, wenn sie fünf Minuten länger kocht, sie ist einfach richtig unkompliziert, schmeckt aber durch das Garam Massala und NOA sehr sehr aufwändig. So liebe ich das.

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit NOA entstanden. Vielen Dank für die unkomplizierte und nette Kooperation.

Keine Kommentare

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top