Riesengroße Minions-Party-Sause [Sweet table]



Kennt Ihr das? 
Manchmal wird aus einer kleinen Idee ein riesiges Projekt. 

Genau das ist auch passiert, als aus der Idee für diese Minion-Torte ein kompletter Minion Swee table wurde.

Vor ein paar Wochen hat meine beste Freundin mir ein Bild von einer Minion Torte geschickt und es war klar: genau diese Torte bekommt ihre Schwester zum Geburtstag.

Ok. Alles klar. Während sie sich wie verrückt freute, dass sie endlich die perfekte Torte gefunden hat geriet ich schon mal vorsorglich in leichte bis mittelschwere Panik: "Oh mein Gott, wie sollen wir diese Torte hinbekommen und überhaupt, geht denn das mit der Statik und wie soll das silberne Teil an der Torte halten und was ist das überhaupt?"


Über den Schreck bin ich dann irgendwie eingeschlafen.

Morgens habe ich dann als erstes Pinterest gestürmt und habe ja auf Anhieb so so viel Inspiration gefunden, dass ich gar nicht anders konnte als meiner Freundin zu schreiben: "Lass uns doch nicht nur die Torte sondern einen kompletten Sweet table machen." Ja, schiebt es auf die morgentliche Unzurechnungsfähigkeit, aber gesagt ist gesagt :)



So schnell kanns also gehen- also nehmt Euch besser in Acht, Pinterest lauert mit seinen unerschöpflichen Ideen überall!



--------------------------------------------

Minion- Macarons (für ca. 60 Macaronsschalen, also 30 Stück)



135 g gemahlene Mandeln
225 g Puderzucker
110 g Eiweiß
30 g Zucker
 

Lebensmittelfarbe gelb und schwarz
Blütenpaste oder Modellierfondant in weiß, schwarz, grau

Den Puderzucker und die gemahlenen Mandeln in der Küchenmaschine zusammen sehr fein mahlen.


Das Eiweiß mit der Prise Salz aufschlagen und den Zucker dabei langsam einrieseln lassen. Die Lebensmittelfarbe dazugeben.
Die Masse steif schlagen.



Anschließend Puderzucker und Mandeln vorsichtig unterheben.



Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmäßige Kreise spritzen.


Das Blech vorsichtig auf die Arbeitsplatte schlagen, so verteilt sich die Masse sehr gleichmäßig.






Die Macarons 15-30 Minuten bei Zimmertemperatur trocknen lassen und dann bei 140° C Umluft im vorgeheizten Ofen 15 Minuten trocknen lassen.



Die Macaronsschalen vollständig auskühlen lassen.

---------------------------------
Zartbitterganache:
200 ml Sahne
300 g Zartbitterschokolade

Die  Sahne in einen Topf geben und aufkochen lassen.

Die Schokolade grob in Stücken brechen oder hacken. In die aufgekochte Sahne geben und rühren, bis sich alles aufgelöst hat.

Die Ganche vollständig auskühlen lassen, am Besten über Nacht.
 

Die Ganache in einen Spritzbeutel mit Sternen- oder Lochtülle füllen und immer zwei Macarons-Hälften mit Ganache zusammensetzen.
Aus dem Fondant oder der Blütenpaste Kreise in unterschiedlichen Größen  ausstechen und als Augen zusammensetzen. 

Augen mit einem winzigen Klecks geschmolzener Schokolade auf den Macarons befestigen.
Mit einem feinen Pinsel und schwarzer Lebensmittelfarbe die Macarons bemalen.

Dann gabs auch noch Mini-Vanille-Cupcakes mit Frischkäsefrosting: 




Die Buffetschilder habe ich selbst beschriftet. Tolle kostenlose Vorlagen und Ideen findet Ihr bei Pinterest.




Dann gab es auch noch große Cupcakes in Baking Cups mit Minion-Cupcake-Toppern.



Und Gummibärchen-Minions durften natürlich auch nicht fehlen:



Und was sagt Ihr zur Minions-Party-Sause, seid Ihr auch schon im Minions-Fieber??


Kommentare

  1. Liebe Mareike,

    deine Kunstwerke sind wie immer hammerschön!

    Liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doreen, ich freue mich, dass Du mal wieder vorbeischaust :)

      Viele Grüße

      Mareike

      Löschen
  2. Oh wow, da hast du dich aber ins Zeug gelegt! So ein Gabentisch ist mein Traum, der aber noch weit, weit entfernt ist ;)
    Das Rezept für die Zartbitterganache merke ich mir, habe noch nie eine gemacht, Zeit wirds!
    Sollte ich sie für meinen Blog verwenden wollen, frage ich vorher natürlich nochmal nach.. :)

    Viele Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top