Sags mit Keksen: Herzkekse zum Valentinstag


Als Überraschung für meine Kollegen habe ich in diesem Jahr Herzkekse zum Valentinstag gebacken. Einzeln verpackt sind sie eine schöne Aufmerksamkeit für Zwischendurch und sorgen bestimmt für ein glückliches Lächeln, wenn die Kollegen die Kekse auf ihren Tastaturen finden.

Die Kekse sind aus einem einfachen Butterteig gemacht, den ich einfach zur Hälfte mit Lebensmittelfarbe eingefärbt habe.

-----------------
Herzkekse:
600 g Mehl
250 g Zucker
250 g weiche Butter
4 Eier

Mehl zum ausrollen

Lebensmittelfarbe pink
Sprinkles in pink/weiß
Herzausstecher
Frischhaltefolie 
Nudelholz
Backpapier

1. Zucker und Butter in eine Rührschüssel geben und schaumig rühren.
2. Mehl und Eier dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
3. Den Teig halbieren und die eine Hälfte mit der pinken Lebensmittelfarbe einfärben.
4. Beide Teige getrennt voneinander in Frischhaltefolie wickeln und mindestens vier Stunden in den Kühlschrank legen.
5. Die Teige getrennt voneinander auf der bemehlten Arbeitsplatte ausrollen.
6. Aus dem pinken Teig Herzen Ausstechen. Die Herzen mit etwas Wasser aufeinader kleben, bis eine lange Schlange aus Herzen entsteht.
7. Nach Wunsch könnt Ihr auch noch aus dem hellen Teig Herzen ausstechen. Dann einfach genauso verfahren.
8. Die Herz-Schlange in Frischhaltefolie wickeln und für 20 Minuten in den Tiefkühler legen.
9. Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen, 2 Bleche mit Backpapier belegen.
10. Die gekühlte Keksmasse aus dem Tiefkühler holen, den jeweils andersfarbigen Teig darum legen und alles vorsichtig zu einer glatten Keksrolle rollen.
11. Die Sprinkles in eine flache Auflaufform geben und die Keksrollen darin wälzen, bis alles Seiten mit den Sprinkles bedeckt sind.
12. Die Keksrollen mit einem scharfen Messer in ca 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
13. Kekse auf die mit Backpapier belegten Bleche legen und 10 bis 12 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
Probiert das Rezept unbedingt aus! Ihr werdet den Effekt beim Anschneiden lieben!!

Himbeer Macarons zum Valentinstag

Der Valentinstag ist vermutlich einer der Tage im Jahr, der am kritischsten beäugt wird. Er wird leichtfertig als kommerzieller Einzelhandelskaufrauschtag abgestempelt. Dabei gefällt mir die Idee, einfach an unsere allerliebsten Menschen an diesem Tag zu denken und kleine Aufmerksamkeiten zu verteilen wirklich gut.
Und deshalb koste ich den Valentinstag in jedemJahr auch voll aus und habe mir auch in diesem Jahr wieder ein paar Sachen überlegt. Wir starten heute mit diesen fruchtigen Macarons mit Himbeer-Buttercreme.
--------------------
Macarons mit Himbeerbuttercreme:
45 g gemahlene Mandeln
75 g Puderzucker
10 g Zucker
36 g Eiweiß

Lebensmittelfarbe (pink)

Sieb
Blitzhacker
Spritzbeutel mit Lochtülle
Backblech mit Backpapier

1. Den Puderzucker und die Mandeln in einen Blitzhacker geben und sehr fein mahlen. Anschließend durch ein Sieb geben.
2. Das Eiweiß mit dem Schneebesenaufsatz steif schlagen, dabei die Lebensmittelfarbe dazugeben und den Zucker einrieseln lassen.
3. Weiterschlagen, bis ein fester Eischnee entstanden ist.
4. Die Mandel-Zucker-Mischung vorsichtig unterheben und die Masse in den vorbereiteten Spritzbeutel füllen.
5. Gleichmäßige Kreise auf das mit Backpapier belegte Backblech spritzen und die Macarons 15 Minuten an der Luft trocknen lassen.
6. Nach den 15 Minuten den Backofen auf 140°C Ober-Unterhitze vorzheizen und die Macarons weitere 15 Minuten an der Luft stehen lassen.
7. Danach 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
8. Die Macarons-Schalen vollständig auskühlen lassen.
----------------------
Himbeerbuttercreme:
1 Ei
150 g weiche Butter
30 g Zucker
2 TL gemahlene, gefriergetrocknete Himbeeren
1 Messerspitze pinke Lebensmittelfarbe

Spritzbeutel
Lochtülle

1. Das Ei mit dem Zucker in eine Edelstahlschüssel geben und über dem heißen Wasserbad so lange aufschlagen, bis eine cremige, schaumige Masse entsteht.
2. Die Butter in eine Rührschüssel geben, die Lebensmittelfarbe und das Himbeerpulver dazugeben und die Butter so lange weiterschlagen, bis sie weißlich wird.
3. Die Eier-Zucker-Mischung unterrühren.
4. Masse kurz im Kühlschrank anziehen lassen, in den vorbereiteten Spritzbeutel füllen und immer zwei Macarons-Hälften mit etwas Füllung zusammensetzen.

Rote Linsensuppe mit Garam Masala (Werbung für NOA)


Heute gibt es Suppe. Einfach mal Suppe. 
Für das neue Rezeptheft von NOA- pflanzlich genießen durfte ich zwei schnelle, leckere Rezepte kreieren. Letzte Woche habe ich Euch bereits meine Fladenpizza mit NOA Hummus und fruchtiger Salsa gezeigt und heute zeige ich Euch, was man mit NOA Linse-Curry so anstellen kann.

-----------------------
Rote Linsensuppe mit Garam Masala und NOA Linse-Curry:
(Für 2 Personen)
100 g rote Linsen
Saft von 1 Limette
1 Knoblauchzehe
1 Brühwürfel Gemüsebrühe
500 ml Wasser
4 g Garam Masala
4 EL Öl
Salz
Pfeffer
1 Packung NOA Linse-Curry
eventuell etwas Sojasahne und eine Limette zum Garnieren
  1. Das Öl in einen Topf geben und erhitzen.
  2. Die gehackte Knoblauchzehe und das Garam Masala in das heiße Fett geben und eine Minute anbraten.
  3. Mit Wasser ablöschen und den Brühwürfel und die Linsen dazugeben.
  4. Die Suppe mit einem Pürierstab sämig pürieren.
  5. NOA Linse-Curry unterrühren und mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Mit einer Limettenscheibe und etwas Sojasahne garnieren und servieren.
NOA Linse-Curry sorgt mit einem Handgriff für die perfekte Würze in Eurer Suppe und für eine sämige, weiche Konsistenz. 
Ich habe die Suppe schon ganz oft gekocht, weil sie so schnell geht, die Linsen quasi ganz alleine vor sich hinkochen können, während Ihr Euch nach der Arbeit schnell eine Schlumpihose anzieht, den Feierabend Kaffee aufsetzt und schonmal die passende Stelle der Serie raussucht, die Ihr gerade auf DVD guckt. Es schadet der Suppe nicht, wenn sie fünf Minuten länger kocht, sie ist einfach richtig unkompliziert, schmeckt aber durch das Garam Massala und NOA sehr sehr aufwändig. So liebe ich das.

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit NOA entstanden. Vielen Dank für die unkomplizierte und nette Kooperation.
Back to Top