Lunch to go: Frühlingssalat mit Kartoffel, Ei, Kresse und Curry-Senf-Dressing [Degustabox März]

Heute habe ich mal wieder eine leckere Salat to go Idee fürs Büro für Euch. Passend zum Frühling und der tollsten Sonne gibt es Morgen bei mir auf der Arbeit einen Frühlingssalat mit Kartoffel, Ei, Kresse, Artischockenherzen und Kresse. Ich freue mich jetzt schon auf meine Mittagspause morgen.
Die Idee für das Dressing habe ich bekommen, als ich den ersten Blick in dieMärz-Degustabox geworfen habe. Es war mal wieder höchste Zeit, dass ich mir ein Rezept mit meinem Lieblingsprodukt der Deguatabox ausdenke und ich habe mich für die Curry-Senf-Soße von Schamel entschieden.

Hier findet ihr das Rezept als PDF zum Ausdrucken
------------------------------
Frühlingssalat mit Kartoffel, Ei, Kresse und Curry-Senf-Dressing:
(für eine Portion im Glas ca. 600ml Fassungsvermögen)
Dressing:
2 EL Olivenöl
1 EL Weißweinessig
2 TL Schamel Senf-Curry-Soße
1 TL Wasser
Salz, Pfeffer

Salat:
1 große Kartoffel
1 Ei
1 Karotte
3 -5 Basilikumblätter
3-4 Radieschen
2 Artischockenherzen aus der Dose
1 Romana Salatherz
2 EL Kresse

1 Schraubglas oder Bügelglas mit ca. 600 ml Fassungsvermögen
  1. Olivenöl, Weißweinessig, Senf-Curry-Soße und Wasser in eine Schüssel geben und mit einer Gabel verschlagen, bis eine sämige, gleichmäßige Soße entsteht. 
  2. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Das Dressing ganz unten in das Glas füllen.
  4. Die Kartoffel schälen und in kleine Stücken schneiden. Die Kartoffelstücke mit dem Ei in einen Topf geben, mit Wasser auffüllen und zum Kochen bringen.
  5. Nach ca. 8 Minuten das Ei hart gekocht aus dem Wasser nehmen, abschrecken und abkühlen lassen. Die Kartoffeln weiterkochen, bis sie gar sind.
  6. Die Kartoffeln abgießen und abkühlen lassen. Wenn sie abgekühlt sind, auf das Dressing in das Glas geben.
  7. Die Basilikumblätter in dünne Streifen schneiden und auf die Kartoffeln geben.
  8. Die Radieschen erst in Scheiben und dann in dünne Streifen schneiden und ins Glas schichten.
  9. Die Artischockenherzen aus der Dose abtropfen lassen, vierteln und dann auf die Radieschen schichten.
  10. Die Karotte raspeln und ins Glas geben.
  11. Den Salat in Streifen schneiden und auf die Karotten schichten. Mit Kresse bestreuen.
  12. Das Ei abpellen, halbieren und ganz oben auf den Salat geben.
  13. Das Glas verschließen und bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen.
  14. Auf der Arbeit zum Mittag den Salat aus dem Glas in eine Schüssel geben, alles gut vermengen und genießen.



Die Degustabox kommt jeden Monat prall gefüllt mit 10 bis 15 nuen Produkten zu Euch nach Hause. Ihr wollt die neuesten Snacks, Getränketrends und ausgefallendsten neuen Produkte vor allen Anderen schonmal probieren? Dann ist die Degustabox genau das Richtige für Euch. Für Details könnt Ihr hier nochmal alles ganz genau nachlesen und direkt Eure erste Box bestellen.

Kommt mit in die Sesamstraße: Elmo Macarons

Als ich ein kleines Kind war, vielleicht im Vorschulalter oder auch davor, spielte Fernsehen eine sehr untergeordnete Rolle bei uns zu Hause. Klar, die Klassiker habe ich natürlich gesehen. Das Sandmännchen zum Beispiel. Und ich erinnere mich an die Sesamstraße, die Sendung mit der Maus und Hallo Spencer. Hallo Spencer war neben der Sesamstraße definitiv mein Favorit, die Sendung mit der Maus war mir als Kind zu belehrend.
Die Helden aus meiner Kindheit lassen mich immer noch nicht ganz los und so habe ich zu zweiten Mal einen Charakter aus der Sesamstraße als Macarons nachgebacken. Das Krümelmonster musste schon daran glauben und jetzt ist Elmo an der Reihe.
Ich bin ganz verliebt in den kleinen roten Kerl und überlege zur Zeit hin und her, ob ich mich noch an Bibo und Oskar aus der Tonne wage. Was meint ihr? Schöne Kindheitserinnerung oder eher langweilig?
Hier findet ihr das Rezept als PDF zum Download
--------------------------
Elmo-Macarons (für ca. 12 Stück)
45 g gemahlene Mandeln
75 g Puderzucker
10 g Zucker
36 g Eiweiß
rote Lebensmittelfarbe (Paste)

Sieb 
Löffel
Teigschaber
Spritzbeutel mit Lochtülle
Backblech mit Backpapier

  1. Die Mandeln und den Puderzucker in einen Blitzhacker geben und sehr fein mahlen.
  2. Mit Hilfe des Löffels durch das Sieb streichen.
  3. Das Eiweiß mit der Lebensmittelfarbe in eine fettfreie Rührschüssel geben.
  4. Das Eiweiß mit dem Schneebesenaufsatz aufschlagen, dabei den Zucker einriseln lassen.
  5. Den Eischnee steif schlagen.
  6. Die Mandelmasse mit dem Teigschaber unter den Eischnee heben und die glatte Masse in den vorbereiteten Spritzbeutel füllen.
  7. Auf das vorbereitete Backblech gleichmäßige Kreise spritzen.
  8. Die Macarons 15 Minuten trocknen lassen.
  9. Nach 15 Minuten den Backofen auf 135° bis 140°C Ober-Unterhitze vorheizen und die Macarons weitere 15 Minuten an der Luft trocknen lassen.
  10. Die Macarons in den Ofen geben und für ca. 16 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  11. Die Macaronsschalen vollständig auskühlen lassen.

Zartbitterganache:
100 ml Sahne
100 g Zartbitterschokolade

Deko:
Fondant in orange
ca. 24 Augen aus Zucker
etwas geschmolzene weiße Schokolade

Spritzbeutel
Sternentülle
Schneebesen
Topf

  1. Die Sahne in einen Topf geben und aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen.
  2. Die Schokolade in Stücke brechen und in den Topf zur Sahne geben.
  3. Mit dem Schneebesen verrühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat.
  4. Die Ganache am Besten über Nacht komplett auskühlen lassen.
  5. Mit dem Handrührer aufschlagen, bis die Ganache locker wird.
  6. Die Ganache in den vorbereiteten Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und immer zwei Macarons-Hälften mit etwas Ganache zusammensetzen.
  7. Auf jedem Macaron etwas geschmolzener Schokolade zwei Augen und eine kleine Fondant-Nase befestigen.
In diesem Sinne: "Nananana, nananana Elmos world...." Ein schönes Wochenende für euch!

Osteridee: bunte Kaktuseier zum Osterfrühstück


Gefärbte Ostereier müssen nicht immer nur einfarbig sein.
Wie wäre es denn mal mit knallgrünen Kaktusostereiern?
Ich habe diese Idee schon vor einiger Zeit auf Pinterest entdeckt und musste sie einfach ausprobieren. Was an dieser Idee am Besten ist? Sie geht super schnell und super einfach. Ich hatte tatsächliche alles dafür zu Hause und konnte direkt loslegen.

Dieses Jahr an Ostern feiern wir gleich mehrere Premieren: Das erste Ostern in unserem neuen zu Hause und das erste Mal, an dem die ganze Familie (15 Personen) zu Besuch kommt. Alle, die das Haus noch nicht gesehen haben, sind schon jetzt so aufgeregt, dass ich fast befürchte, sie werden ein kleines bisschen verrückt, bis Ostern :)
Weil wir natürlich auch aufgeregt sind, wie die anderen unser Häuschen finden, tüftel ich schon jetzt an Ideen herum, was es zu Essen gibt, wie wir den Tisch dekorieren etc.

Vielleicht werden die Mini Kaktuseier im Tontopf ja die Tischkärtchen?! Was denkt ihr?

----------------------------
Für 4 Kaktuseier im Tontopf braucht ihr:
4 hart gekochte Eier
4 Mini Tontöpfe
Mini Kiesel
4 Blüten
schwarzer Stift mit dünner Spitze
Ostereier Kaltfarbe in grün
Esslöffel
Essig
Gefäß zum Eier färben
Küchenkrepp
etwas Flüssigkleber
  1. Die Ostereier Kaltfarbe in das Gefäß zum Färben geben, 2 EL Essig dazugeben und das Gefäß mit Wasser aufgießen.
  2. Die gekochten Eier in die Ostereierfarbe geben und vier bis fünf Minuten ziehen lassen.
  3. Die Ostereier mit dem Esslöffel aus dem Wasser nehmen und auf dem Küchenkrepp abtropfen lassen.
  4. Die Tontöpfe mit den Kieseln füllen.
  5. Auf die getrockneten, gefärbten Eier mit dem schwarzen Stift kleine Dreiecke malen, um so die Kaktusstacheln anzudeuten.
  6. Die Eier in die mit den Kieseln gefüllten Tontöpfe setzen und die Blüten mit etwas Fküssigkleber oben auf den Eiern befestigen.
Back to Top