Essbare Finger und knusprige Baiser-Knochen: Kunterbuntes Halloween-Buffet mit schaurig schönen Ideen [Halloween 2014 Teil2]

 
Wie versprochen zeige ich euch in den nächsten Tagen noch viele schaurig schöne Ideen für ein süßes Buffet zu Halloween.

Süße Buffets, oder auch Candy tables oder Sweet tables genannt sind meine große Leidenschaft.

Ich habe schon zu unterschiedlichen Themen und Anlässen Sweet table gestaltet und so war von Anfang an klar, dass zu unserer Halloweenparty definitv ein Sweet table her muss.


Sind diese Keksfinger nicht der absolute Über-Mega-Knaller? Ich habe die Finger-Backform von Wilton im Shop MeinCupcake* entdeckt. 

Bei MeinCupake.de könnt Ihr alles bestellen, was ihr brauchht, um selbst kreativ zu werden, zu backen und zu verpacken.
Der Shop ist in unterschiedliche Kategorien unterteilt. So habt Ihr das, was Ihr sucht immer auf einen Blick. 

Mir persönlich gefällt die Kategorie Themen und Anlässe besonders gut. Wenn Ihr einen Sweet table plant, braucht ihr so viele unterschiedliche Dinge. Ausstechformen, Muffinförmchen, Lebensmittelfarben, Backformen, Papiertütchen und noch viel mehr. In der Kategorie ist bereits alles für Euch vor sortiert und man denkt gleich an alles.



------------------------------
Essbare Finger:
300 g Mehl
125 g Zucker
125 g weiche Butter
2 Eier
1 Prise Salz

1 Wilton "Finger-Backform"
Backtrennspray
Lebensmittelfarbe in grün, rot und schwarz

Die Zutaten in eine Rührschüssel geben und gut miteinander vekneten, bis eine homogene Masse entsteht.
Den Teig halbieren. Eine Hälfte mit der grünen Lebensmittelfarbe einfärben.

Die Teig in Klarsichfolie einwickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Die Teige aus dem Kühlschrank holen.
Die Backform mit Backtrennspray ausprühen.

Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Mit der Hand kleine Teigstücke abzupfen, auf der Arbeitsplatte zu kleinen Würstchen rollen und vorsichtig in die Vertiefungen der Backform drücken.

Die Backform für ca. 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.
Die Keks-Finger durch vorsichtiges klopfen aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.

Die Form mit neuem Teig füllen, bis der Teig aufgebraucht ist.

Wenn die Finger ausgekühlt sind, könnt Ihr noch die Finderkuppen grusel-schwarz anmalen oder die finger mit "blutigen" Spuren versehen.
-------------------------------------------------


  


Ich liebe Baisers.
Und alles was so in diese Richtung geht. Versteckt die Macarons und Baisers wenn ich Euch besuchen komme, sonst kann ich für nichts garantieren.



Passend zu Halloween gab es auf dem Sweet table Baisers in Knochenform. Ich habe eine einfache Baisermasse zubereitet, sie in einen Spritzbeutel mit Lochtülle gefüllt und die Knochen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gespritzt.



--------------------------------------------
Baisers-Kochen:
3 Eiweiß
100 g Zucker
100 g Puderzucker (gesiebt)

1 Spritzbeutel mit Lochtülle

Den Backofen auf 80° Ober-Unterhitze vorheizen.

Die Eiweiß in eine fettfreie Rührschüssel geben (der Supertrick: die Schüssel mit einer halbierten Zitrone ausreiben) und mit dem Schneebesen-Aufsatz schaumig schlagen.
Wenn das Eiweiß schaumig wird, langsam den Zucker einrieseln lassen.

Wenn die Masse schön steif geschlagen ist, vorsichtig den Puderzucker unterheben.

Die Baiser-Masse in den vorbereiteten Spritzbeutel füllen und Baisers in Knochenform auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.

Die Bleche (ich habe 2 gebraucht) für mindestens 2 1/2 Stunden in den vorgeheizten Ofen geben.

ich persönlich mag die Baisers am liebsten, wenn sie außen schön knusprig und innen noch etwas weich sind.
---------------------------------------

*Werbung

Kommentare

  1. . . . wehe dir, wenn ich heut Nacht von der "schwarzen Witwe" heimgesucht werde ;O) . . . ich scroll mir hier die Finger wund ;O) - aber die "Greisligkeiten" hören gar nimmer auf . . . bin ich froh, wenn dieser Spuk vorbei ist und du wieder das feine Zeugs machst ;O))))
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, die sehen ja wirklich "ekelhaft" aus... Ich würde mich sehr gruseln :-)
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du auf meinem Blog vorbeischaust.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar wie wild :)

Back to Top